Häufige Fragen

Wieso zittert meine Katze?

Die erste Ursache kann Angst sein. Das Zittern kann jedoch auch positive Anspannung bedeuten, etwa, wenn die Katze eben von der Jagd zurückgekehrt ist und sich noch in einem erregten Zustand befindet. Viele Katzen reagieren mittels Zittern auf Schmerzen. Wird das Zittern von Niedergeschlagenheit, Zusammenrollen und Apathie begleitet, leidet die Katze offensichtlich, insbesondere, wenn das Zittern länger anhält. In sehr schlimmen Fällen kann das Zittern allerdings ein Symptom einer Vergiftung oder sogar einer Niereninsuffizienz sein.

Was kann ich dagegen tun?

In erster Linie solltest du deine Katze genau beobachten und Ruhe bewahren. Sind Schmerzen der Grund für das Zittern, taste deine Katze, sofern sie es zulässt, vorsichtig ab. Wenn du dazu weitere alarmierende Signale entdeckst, wie beispielsweise extreme Abgeschlagenheit, ein kränkliches Erscheinungsbild und das Zittern zudem einige Zeit anhält bzw. schlimmer wird, solltest du sofort ärztlichen Rat einholen. Am schnellsten geht das über Pfotendoctor.

Was ist Pfotendoctor?

Pfotendoctor ist dein online Tierarzt. Per Videoanruf auf dein Smartphone erhältst du sofort Hilfe bei Beschwerden von Tierärzten aus ganz Deutschland. Preiswert und ohne Stress für Deinen Vierbeiner.

Was kostet ein Gespräch bei Pfotendoctor?

Die einmalige Beratung kostet 19,90€. Oder du wirst Mitglied bei Pfotendoctor. Als Mitglied hast du rund um die Uhr Zugriff auf einen Tierarzt per Videochat. Die Mitgliedschaft kostet Dich ebenfalls 19,90€ pro Quartal für ein Jahr.

Sprich jetzt mit einem Tierarzt

Egal ob dein Tier ein akutes Problem hat oder dein Tierarzt einfach nur geschlossen hat. Pfotendoctor verbindet dich mit erfahrenen Tierärzten.

  • Bequem von Zuhause ohne Stress für dein Tier
  • Beratung durch erfahrene Tierärzte
  • Löst viele Probleme ohne Arztbesuch
  • Von 9-19 Uhr - auch am Wochenende und Feiertagen
Sprechstunde buchen

Lade dir die Pfotendoctor App jetzt im Google Play Store oder Apple App Store runter